Sonja Schälin-Zürcher

portraits_web_sonjaMein ganzheitliches Menschen- und Weltbild ist von Achtung, Respekt, Toleranz und Offenheit geprägt. Für mich ist es eine grosse Freude, andere Menschen auf ihrem Weg zu körperlicher und seelisch-geistiger Gesundheit auf dynamische Weise zu begleiten.

Nach der Erstausbildung zur Dipl. Pflegefachfrau HF (2002) schloss ich 2008 die Weiterbildung zur Erwachsenenbildnerin SVEB 1 ab. Parallel dazu liess ich mich am Institut für Kinesiologie und Homöopathie IKH Matzinger zur Dipl. Transmutations-Kinesiologin ausbilden. Das war für mich eine Lebensschule mit intensiver Selbsterfahrung. Vom Resultat restlos begeistert, wurde mein Wunsch, Menschen ganzheitlich und ursachenorientiert zu begleiten, immer grösser.

Nach weiteren wertvollen Erfahrungen im Pflegebereich entschied ich mich für die fundierte Ausbildung zur Dipl. Naturheilpraktikerin. Diese schloss ich im Oktober 2015 an der Paramed Akademie in Baar erfolgreich ab. Ich verknüpfte in dieser Zeit neues mit bereits vorhandenem Wissen und konnte es zu einem grossen Ganzen zusammenfügen, welches meiner Vorstellung von ganzheitlicher Prozessbegleitung entspricht.

Ich bin 1979 geboren und in Muolen (SG) aufgewachsen. Seit 2008 wohne ich im Talkessel Schwyz, bin verheiratet und Mutter von zwei Kindern.

Ausbildung

Dipl. Pflegefachfrau HF, Schule für Gesundheits – und Krankenpflege am Ostschweizer Kinderspital, Sankt Gallen (2002)

Dipl. Naturheilpraktikerin, Paramed Akademie, Baar (2015)

Höhere Fachprüfung zur eidg. dipl. Naturheilpraktikerin TEN (Abschluss 2022 geplant)

Weiterbildungen

«Steht die Abschaffung der Kindheit, die diesen Namen verdient, bevor?», Paramed Akademie, Baar (2015/2016)

Ernährung und Lymphsystem, NHK (Institut für integrative Naturheilkunde), Zürich (2016)

Schüssler-Salze und Orthomolekulare Medizin, ebipharm, Olten (2016)

Säure-Basenhaushalt nach Pischinger, NHK, Zürich (2017)

«8. TEN Symposium – TEN Gestern, Heute und Morgen», NHK, Zürich (2017)

Manuelle Verfahren-Fussreflexzonenmassage Refresher, NHK, Zürich (2017)

Gesund mit bewusster Ernährung, Vituro AG, Schwyz (2017)

Phytotherapie aus Sicht der Humoralmedizin, Paramed Akademie, Baar (2017)

Antlitzdiagnose nach Ferronato – das Verdauungssystem, Phytomed, Burgdorf (2018)

Therapieangebot

Folgende Behandlungen und Therapieformen biete ich an:

Ernährungsberatung

In der ganzheitlichen Ernährungsberatung werden auf den Menschen und seine Gesamtsituation zugeschnittene Empfehlungen abgegeben sowie eine Ernährungsumstellung anstelle einer Diät angestrebt. Dabei stehen Genuss, Bedarf- statt Bedürfnisbefriedigung, Abwechslung, Rhythmus, Wohlbefinden und Selbsterkenntnis im Vordergrund. Betrachtungsweise und Einsatz der Lebensmittel basieren nicht auf analytischen Kriterien (messbare Nähr- und Inhaltsstoffe), sondern auf ihrer Ganzheit, sprich Farbe, Form, thermische Wirkung (kühlend, wärmend, neutral), Geschmacksrichtung und Wirkung auf gewisse Organe sowie Stoffwechselfunktionen.

Ordnungstherapie

Empfehlungen zu einer gesunden, aktiven und bewussten Lebensgestaltung sowie der Einordnung in naturgegebene Rhythmen bilden die Basis jeder naturheilkundlichen Therapie. Durch die modernen Lebensformen (z.B. Klimaanlagen, hormonelle Manipulation der Menstruation, Nachtarbeit, schneller Wechsel von Zeitzonen) entfernt sich der Mensch immer mehr von den natürlichen Rhythmen, von seiner biologischen Uhr und der Verbindung mit übergeordneten, umfassenden Lebensgesetzen. Die Ordnungstherapie bietet Raum für Themen aus allen Lebensbereichen, die im Menschen eine vorübergehende Unordnung körperlicher, emotionaler oder mentaler Art auslösen.

Pflanzenheilkunde

Werden Heilpflanzen als Arzneimittel verwendet, spricht man von Phytotherapie. Sie ist die älteste Heilkunst und wird zur Vorbeugung wie Behandlung von Krankheiten eingesetzt. Wir legen Wert darauf, Mensch wie Pflanze als Ganzheit zu erfassen und in das Behandlungskonzept zu integrieren. Es kommen innerliche und äusserliche Anwendungen als Einzel- oder Begleittherapie zum Einsatz.

Fussreflexzonen Massage

Die Reflexzonenmassage am Fuss ist eine regulierende, die körpereigenen Selbstheilungskräfte stärkende Therapie. Nach der Befunderhebung werden ausgewählte Zonen mit angepassten Impulsen anregend oder beruhigend massiert. Auf reflektorischem Weg führt dies zu einer Verbesserung und Harmonisierung aller Organ- und Gewebefunktionen und beeinflusst nebst Körper auch Seele und Geist.

Klassische Massage

Bei der klassischen Massage werden mit den Händen Druck- und Zugreize auf Haut, Gewebe und Muskeln ausgeübt. Die Berührungen haben einerseits eine direkte körperliche Wirkung, in dem sie verkrampfte Muskulatur dehnen und entspannen. Dadurch werden auch Schmerzen beseitigt, die durch Verspannungen entstehen. Andrerseits übt die Massage einen positiven Einfluss auf verschiedene Organe sowie die Psyche aus und fördert so die Entspannung und das allgemeine Wohlbefinden.

Ausleitende Verfahren

Darunter werden Therapien zusammengefasst, welche der Entgiftung des Körpers dienen. Stoffwechselendprodukte (Schlackenstoffe) werden durch kleine Reize der Haut, Nieren, Lungen, Gefässe, Schleimhaut oder des Darms gelöst und abtransportiert. Das Wissen aus ausleitenden Verfahren fliesst in viele unserer Therapien ein (z.B. Phytotherapie, Ernährung, Massagen). Ergänzend dazu bieten wir trockenes Schröpfen inklusive Schröpfmassage, Reinigung und Aufbau der Darmflora sowie Wickel an.

Kontakt

Sonja Schälin-Zürcher
Dipl. Naturheilpraktikerin


+41 79 653 43 46